Fonic mit Kostenairbag bei UMTS Nutzung

Handy Internet Flatrate - HSDPA o. UMTS

Fonic mit Kostenairbag bei UMTS Nutzung

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis der Kostenairbag, bekannt duch o2 o bei Handy Telefonaten, auch beim mobilen Internet Einzug hielt. Ab heute gibt es den Kostenairbag, dort Kostenschutz genannt, auch für die FONIC UMTS Tagesflat. Diese kostet je Tag 2,50 €. Nutzt man sie in einem Monat häufiger so zahlt man nur bis zum 10. mal jeweils 2,50 Euro, also 25 € im Monat. Jeder weitere Tag ist in dem Monat automatisch, ohne Zusatzkosten, im Paket enthalten.

Leider hat sich mit der Einführung des Kostenschutzes allerdings der max. Downstream von täglich 1 GB auf 500 MB verringert, in Summe max. 5 GB im Monat.

25.03.2010 von Administrator
Fonic mit Kostenairbag bei UMTS Nutzung
*****0,0 von 1 bis 5 Sternen0,0 von 1 bis 5 Sternen0 von 1 bis 5
auf Grundlage von 0 Bewertungen
  • Handys

    Smartphones für immer mehr Menschen unverzichtbar

    Nicht ohne mein Smartphone

    Fast zwei Drittel der Smartphone-Besitzer (61 Prozent) erklären, „gar nicht“ auf das Gerät verzichten zu können. Bei Jüngeren unter 30 Jahre sind es sogar 74 Prozent. Damit sind Smartphones weit wichtiger für ihre Nutzer als andere Hightech-Geräte wie herkömmliche Mobiltelefone, Laptops oder Desktop PCs. Einzig Tablets Computer haben eine ähnlich hohe Bedeutung. mehr...

  • Handys

    Android Smartphone oder iPhone? - Die Qual der Wahl

    Die Infografik belegt, dass Android sich innerhalb von 11 Jahren zum erfolgreichsten und dominierenden Smartphone-Betriebssystem entwichelt hat. So nutzen allein in Deutschland mehr als 80% aller Nutzer ein Smartphone mit Android-Betriebssystem. Dagegen schaut selbst der Marktanteil vom iPhone Hersteller Apple mit 12 % eher mager aus. mehr...

  • Internet

    Internetanbieter müssen auf Drosselung des Internet Tarifs bei bestimmten Voraussetzungen hinweisen

    Hintergrund ist die Drosselung der Internet Geschwindigkeit bei der Nutzung von Filesharing Diensten durch Kabel Deutschland. Das Landgericht München sah darin irreführende Werbung (Urteil des LG München I vom 25.06.2014, Az. 37 O 1267/14 – noch nicht rechtskräftig). mehr...