TK-Marktstudie 2015: weniger Prepaid Kunden, Datenvolumen nimmt weiter zu

Mobilfunk

TK-Marktstudie 2015: weniger Prepaid Kunden, Datenvolumen nimmt weiter zu

TK-Marktanalyse Deutschland 2015

VATM und Dialogmarketing haben die Marktanalyse für den deutschen Telekommunikationsmarkt 2015 veröffentlicht. Beim Festnetz legen Kabelinternetbetreiber zu Lasten von DSL weiter leicht zu. Im Mobilfunk sinkt die Zahl der Prepaid Kunden. Das durchschnittliche monatliche mobile Datenvolumen steigt auf 377 MB.

Festnetz: Beim stationären Internet legen die Kabelnetzbetreiber weiter leicht zu, zu Lasten der DSL-Infrastruktur. Über 65% der Anschlußteilnehmer haben einen stationären Internetanschluss mit (theoretisch) 16 Mbit/s und mehr. Der durchschnittliche Festnetzkunde benötigt monatllch 31,8 GB Datenvolumen, dass sind 5,2 GB mehr als im Vorjahr. Allerdings treiben "heavy user", das Durchschnittsvolumen nach oben. Für 60% der Festnetznutzer reichen monatlich 15 GB.

Die Gesprächsminuten aus dem Festnetz sind weiter rückläufig. Mobilfunkminuten nehmen nur noch leicht zu. OTT Anbieter (dazu zählen Voice/Video over IP) legen deutlich zu.

Mobilfunk: Die Zahl der SIM-Karten ist nahezu unverändert. Die VATM Schätzung geht für 2015 davon aus, das Telekom und Telefónica zu Lasten von Vodafone bei den Kundenzahlen leicht zulegen. Nach Kundenzahlen ist Telefónica weiterhin die Nummer 1, gefolgt von der Telekom. Beim Umsatz ist Vodafone die Nummer 2, nach der Telekom. Die Zahl der M2M Karten steigt von 4 auf 6 Prozent. Auch die Zahl der Vertragstarife legt weiter zu. Während die Zahl der aktivierten Prepaid Karten sinkt. Mobile Datendienste machen mittlerweile 42,7% vom Gesamtumsatz aus. Das monatliche Datenvolumen einer Sim-Karte beträgt durchschnittlich 377 MB.

Zur kompletten Marktanalyse


21.10.2015 von Torsten Leidloff
TK-Marktstudie 2015: weniger Prepaid Kunden, Datenvolumen nimmt weiter zu
*****5,0 von 1 bis 5 Sternen5,0 von 1 bis 5 Sternen5 von 1 bis 5
auf Grundlage von 1 Bewertungen
  • Mobilfunk

    T-Mobile ermöglicht auch in Deutschland unlimitiertes Datenvolumen

    Und wieder hat sich die Telekom was zur IFA einfallen lassen. Diesmal keine neuen Handytarife. Dafür eine Tarifoption: Die Dayflat unlimited. MIt der Option kann man zu seinem Mobilfunkvertrag für einen Tag unbegrenztes Datenvolumen bei maximal verfügbarer Geschwindigkeit hinzubuchen. mehr...

  • Mobilfunk

    DCS-Monitor - Immer informiert sein über den eigenen Verbrauch an MB, Minuten und SMS

    Nachdem wir Anfang vergangenen Jahres den DCS-Monitor als Antwort auf die von vielen unserer Nutzer gestellte Frage "Welchen Handytarif brauche ich?“ konzipiert haben gibt es jetzt im DCS-Monitor ein weiteres Feature, was wir auf Anregung aus der Community umgesetzt haben, die „Eigenen Verbrauchsgrenzen“. mehr...

  • Ratgeber

    Verbrauchsermittlung bei der Smartphone Nutzung

    DCS-Monitor Data , Call , SMS

    Fragt man einen Smartphone-Nutzer wie viel Datenvolumen, Gesprächsminuten und SMS er monatlich benötigt erhält man in der Regel nur ein Achselzucken. Dies bestätigte auch eine stichprobenhafte Befragung von Smartphone-Nutzern durch clever-telefonieren.de. Allerdings ist die Kenntnis des eigenen Verbrauchs für die Wahl des individuell passenden Smartphone-Tarifes eine Grundvoraussetzung. mehr...