Laut Studie besteht in Deutschland ein großes Interesse an Unlimited Allnet Flats

Studie Datentarif ohne Limit

Laut einer aktuellen Studie von Simon-Kucher & Partners  ist nach der Netzstabilität und dem Preis die Up- und Downloadgeschwindigkeit ein zentrales Kaufkriterium und auch 5G ist ein Wechselargument!

Handyverträge ohne Datenlimit

Handyverträge ohne Datenlimit  sind laut Studie für 53% der Befragten in Deutschland attraktiv. 41% haben eine Kaufabsicht. Jeder 5. Mobilfunkkunde hat bereits einen Tarif ohne Datenlimit.

Anmerkung der Redaktion: Seit 2018 gibt es Allnet Flats ohne Drosselung. Für Preise ab 60 €.

Im 5G Netz der Telekom gibt es sie ab 84,95 €, bei Vodafone für monatlich 79,99 € [Zum Angebot].

Mit dem aktuellen Gutscheincode „GIGA“ reduziert sich der Preis während der Mindestvertragslaufzeit auf 63,99 € monatlich [Zum Angebot]. Bei o2 kostet der vergleichbare Tarif 59,99 € monatlich [Zum Angebot].

o2 hat aber zudem auch zwei in der Geschwindigkeit gedrosselte unlimited Tarife im Angebot einmal bei 10 Mbit/s für 39,99 € [Zum Angebot] und bei 2 Mbit/s für 29,99 € [Zum Angebot], während die schnellen Tarife bei allen dreien bis zu 300 (Telekom) bzw. 500 Mbit/s (Vodafone/o2) versprechen.

Die Zahlungsbereitschaft steigt

Während der Pandemie hat sich das Image der Telekommunikationsunternehmen in Deutschland verbessert. Folglich sind die Nutzer auch bereit für Telekommunikation etwas mehr Geld auszugeben.

So ermöglichten die TK-Unternehmen:

  • das Arbeiten von zuhause,
  • boten die Möglichkeit mit Freunden und Famile in Kontakt zu bleiben und
  • ermöglichten eine erweiterte digitale Freizeitgestaltung (Netflix, Gaming, Sport, …).

Das hat der Kunde nicht vergessen.

Hauptgründe für einen Wechsel des Handytarifs

24% der Befragten erwägen innerhalb der kommenden 12 Monate ihren Handytarif  zu wechseln.

Hauptgründe sind:

  • Niedrigerer Preis (24%)
  • 5G (20%)
  • höheres Datenvolumen inklusive (17%)
  • Höhere LTE Geschwindigkeit (13%)

Langfristig sehen wir auch den Trend hin zu ungedrosselten Handytarifen, zumindest bei dem heutigen Nutzungsverhalten. Wie schnell sich die Preise reduzieren, insbesondere bei erhöhter Zahlungsbereitschaft wird sich zeigen.

Braucht man unlimitiertes Datenvolumen?

Allerdings ist fraglich, ob die meisten Nutzer derzeit überhaupt soviel Datenvolumen benötigen.
Laut der letzten VATM Studie brauchte der durchschnittliche Nutzer nicht mehr als 4 GB im Monat. Internet nutzt er oft in vertrauten oder öffentlichen WLAN-Netzen.

Sollte er sein Nutzungsverhalten auch mit einer unlimited Flat nicht großartig ändern wäre die Bereitstellung einer Unlimited Flat somit kein Problem, ähnlich wie bei den Allnet Flats (die sich nur auf Telefonie und meist auch SMS beziehen), denn im Schnitt benötigte ein Mobilfunknutzer auch 2021 nur 120 Gesprächsminuten im Monat, hat aber meist eine Allnet Flat.

Würde der Nutzer allerdings seinen Breitbandanschluß abschaffen und zukünftig seinen gesamten Internetverkehr über seine unlimited Mobilfunkflat abwickeln dürfte die Rechnung aktuell nicht aufgehen.

Über uns:

clever-telefonieren.de beobachtet und berichtet seit 1998 über die Entwicklungen auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt und vergleicht die Internet -, Festnetz – und Mobilfunk-Tarife auf dem deutschen Markt.

Wie hilfreich war der Beitrag?

Bewerten Sie uns:

Durchschnittliche Bewertung: 4.7 / 5. Zahl der Bewertungen: 3

Bisher keine Bewerungen. Seien Sie der Erste!

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht nützlich war!

Helfen Sie uns diesen Beitrag zu verbessern.

Teilen Sie uns mit, was wir verbessern können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.