Roaming Gebühren in der EU

Mobilfunk

Roaming Gebühren in der EU

Handynutzung im EU-Ausland

Am 15. Juni 2017 sollen die Roaming Gebühren in der EU abgeschafft werden. Seit dem 30. April 2016 dürfen die Roamingaufschläge 1,36 Cent die Minute bei eingehenden Anrufen, 5,95 Cent je Minute bei abgehende Gesprächen, 5,95 Cent je MB und 2,34 Cent beim SMS Versand aus dem EU-Ausland nicht überschreiten.

Achtung: Dies gilt nur für das EU-Ausland. In anderen Ländern fallen weiterhin oft deutlich höhere Roamingebühren an.

Zum EU-Ausland zählen: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich,Polen, Portugal, Rumänien, Schweden,     Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn und Zypern.

Mehr zum Thema  

Neben dieser Reglung bieten die meisten Mobilfunkanbieter zudem Roaming Optionen und zum Teil auch Inklusivminuten, -SMS und -MB bei Nutzung im EU Ausland an.


04.05.2016 von Torsten Leidloff
Roaming Gebühren in der EU
*****5,0 von 1 bis 5 Sternen5,0 von 1 bis 5 Sternen5 von 1 bis 5
auf Grundlage von 1 Bewertungen